Über Alpaka

Alpaka

Ein wertvolles Nutztier aus den südamerikanischen Hochanden

Alpakas sind domestizierte Neukameliden die sich in zwei Typen unterscheiden: Die Huacaya mit einer sehr fein gekräuselten Wollfaser und dem Suri mit glatt und gelockter Wolle. Schon in der Inka-zeit wurden diese gutmütigen Tiere für ihre kostbare Wolle sehr geschätzt und gelten heute wieder als ein traditionelles Nutztier der Hirten und Stricker. Sie werden in großen Herden gezüchtet und verkörpern somit einen eigenen Industriezweig, welcher ein wichtiger Wirtschaftsfaktor des peruanischen Andenhochlandes ist.

Very cute alpaca
Herd of alpacas
Unwashed Suri Alpaca Locks

Exzellente Eigenschaften der Alpaka Wolle

Warum ist die Alpaka Wolle so wertvoll? 

Die klimatischen Bedingungen in den Anden sind extrem. Die Temperaturen pendeln zwischen +20°C tagsüber und -25°C nachts. Um diese starken Temperaturschwankungen zu ertragen haben Alpakas ein besonderes warmes und widerstandsfähiges Fell. Die Wollfaser ist innen hohl und weist einmalige Thermoeigenschaften auf, indem sie im Winter die Körperwärme speichert und somit den Körper vor Kälte isoliert. Im Sommer sorgt die Faser für einen Wärmeausgleich indem sie die Körperwärme abstoßt. 

Durch den außergewöhnlich niedrigen Lanolin Anteil und die zusätzlich enthaltenen Eiweiß Verbindungen in der Hohlfaser ist das Material äußerst Schmutzabweisend und geruchsneutralisierend.

Weitere Vorteile auf einen Blick:

  • Besonders langlebig und strapazierfähiger als Schafwolle
  • Weniger anfällig für Verfilzungen
  • Antistatische Eigenschaften
  • Komfortables und leichtes Tragegefühl
  • Sehr begehrenswert durch den natürlichen Glanz der Wolle

Für Allergiker bestens geeignet.

Interessiert?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Sie.

Anfrage senden